Aktuelles

Mitgliederversammlung 2019

26. Mai 2019

In der gut besuchten Mitgliederversammlung berichteten die Vorstandsmitglieder über das Vereinsjahr 2018.

Berichte

MV2019Vortrag

Der 1. Vorsitzende Peter Gaschler zeigt sich dankbar über die gute musikalische Entwicklung. Ebenso dankt er den Gemeinden Wackersdorf und Steinberg am See für ihre Unterstützung. Gerade die positive Resonanz in Steinberg freut Gaschler. "Es ist schön, dass wir in Steinberg angekommen sind." Dies zeige sich auch darin, dass mittlerweile zahlreiche Aktive aus Steinberg in den verschiedenen Gruppen des Vereins mitspielen.
Der Vorsitzende geht auch auf die Bläserklassen an der Wackersdorfer Grundschule ein. Hier erbringe der Musikverein eine Serviceleistung für die Schule und den Sachaufwandsträger: Von der Organisation der Ausbilder bis hin zur Auswahl der Instrumente wird viel Arbeit vom Verein übernommen.
Der Vorsitzende wünscht sich, dass der Bereich "Musik mit Menschen mit Behinderung" wieder deutlicher in den Vordergrund rückt.
Sein ausdrücklicher Dank richtet sich auch an die Leitung des Mehrgenerationenhauses. Hier ist das Miteinander sehr unkompliziert und von gegenseitigem Entgegenkommen geprägt.

MV2019Musik
Eine Gruppe der Jugendblaskapelle spielt für die Gäste auf.

In ihrem gemeinsamen Bericht blicken Geschäftsführer Lothar Prechtl, Dirigent Martin Brunner und die Dirigentin Conny Gaschler auf die Facetten des Vereinsgeschehens zurück. 76 Kinder, Jugendliche und Erwachsene wurden 2018 beim Musikverein ausgebildet - begonnen bei der Musikalischen Früherziehung bis hin zum Unterricht am Instrument. Zusätzlich bieten die Bläserklassen an der Grundschule rund 40 Kindern die Möglichkeit ein Blasinstrument zu erlernen.
Das Nachwuchsorchester und das Nachwuchsorchester-PLUS bieten die Chance, sich im Spielen in der Gruppe weiter zu entwickeln. Hier wird künftig das "NWO-PLUS" als eigenständiges Orchester etabliert. Musiker, welche die D1-Prüfung abgelegt haben, werden hier weiter musikalisch gebildet. So kann jeder, entsprechend seiner Fähigkeiten und Fertigkeiten optimal gefördert werden.
Die Jugendblaskapelle - letztlich als Ziel der Ausbildung - hat sich musikalisch gut weiterentwickelt. Hier werden nun Stücke der oberen Mittelstufe gespielt. Dies konnte beim Frühjahrskonzert, bei der Sommerserenade und beim Adventskonzert gemeinsam mit dem Kirchenchor unter Beweis gestellt werden.

Darüber hinaus sind die Nachwuchsorchester und die Jugendblaskapelle bei vielen Gelegenheiten im Einsatz, zum Beispiel beim Florianstag der Feuerwehren, beim Weiherblaschnfest, bei den Feuerwehrfesten in Alberndorf und in Steinberg, bei der Kirwa in Steinberg...

Kassier Albert Rückerl kann über eine solide finanzielle Abwicklung des Vereinsjahres berichten. Hier geht er insbesondere auf besondere Posten wie neue Instrumente, Trachten und Hüte ein. Die Kassenprüferinnen bestätigen eine einwandfreie Buchhaltung.

Grußworte

Bürgermeister Thomas Falter, der auch im Namen seines Steinberger Kollegen Harald Bemmerl spricht, würdigt die Arbeit des Musikvereins. Der Verein belebe das Mehrgenerationenhaus, bereichere das kulturelle Leben der Gemeinden und leiste einen Beitrag für das Bildungs- und Freizeitangebot der Bürger. Besonders die Kooperation mit der Wackersdorfer Grundschule sei lobenswert herauszustellen, so Falter.

Das musikalische Ausbildungskonzept würdigt der Bezirksvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes Gerhard Engel in seinem Grußwort. Hier greife von der Musikalischen Früherziehung über die beiden Nachwuchsorchester bis hin zur Jugendblaskapelle alles gut ineinander.

Ehrungen

MV Ehrung2019web
1. Reihe v.li.: Kilian Fleischmann, Niklas Winterstein, Leonie Schicha, Gabriel Schmitt, Magdalena Prechtl, Geschäftsführer Lothar Prechtl

2. Reihe v.li.: Dirigent Maritn Brunner, stv. Kreisvorsitzender Georg Schmid, Georg Weinfurtner, Peter Gaschler, Bezirksvorsitzender Gerhard Engel, Bürgermeister Thomas Falter

Der Bezirksvorsitzende Engel ehrt Mitglieder für ihr aktives Engagement. Untersützt wird er dabei vom stellvertretenden Kreisvorsitzenden Georg Schmid.

Für 10 Jahre aktives Musizieren werden ausgezeichnet: Leonie Schicha, Niklas Winterstein, Gabriel Schmitt, Florian Mückl, Kilian Fleischmann

Für 15 Jahre aktives Musizieren wird ausgezeichnet: Klara Oberhansl

Für 20 Jahre aktives Musizieren wird ausgezeichnet: Magdalena Prechtl

Für 10 Jahre aktive Tätigkeit im Musikverein wird ausgezeichnet: Peter Gaschler

Für 15 Jahre aktive Tätigkeit im Musikverein wird ausgezeichnet: Georg Weinfurtner