Aktuelles

"Besser als nichts!"

09. Juni 2020 | Aktualisierung: 20. Juni 2020

Die neuen Lockerungen seitens der bayerischen Staatsregierung haben uns fast überholt.

Lockerungen Juni

Ab 17. Juni starten wir mit unseren Orchestern wieder mit dem Probenbetrieb. Doch die Vorgaben des Gesundheitsministeriums sind enorm. Es dürfen beispielsweise nur 10 Musiker gemeinsam proben. Da ist dann aber der Dirigent schon mitgerechnet. Am schwierigsten umzusetzen ist die Vorgabe, dass zwischen den Teilnehmern drei Meter Abstand sein muss. So brauchen wir dafür wirklich den ganzen Probenraum, der ja nun wirklich nicht klein ist.

MV Probenraum web
Foto: Peter Gaschler

Die Dirigenten Martin Brunner und Conny Gaschler richteten gemeinsam mit Lothar Prechtl und Peter Gaschler den Probenraum "corona-konform" her.  Dabei verschwanden auch die bisher verwendeten Stühle im Stuhllager. Sie sind gepolstert und dürfen nicht verwendet werden. Dankenswerter Weise hat uns die Gemeinde vorübergehend Stühle mit abwischbarer Oberfläche ausgeliehen. Es wurde alles ausgemessen und markiert. Selbstverständlich wurde auch das vereinseigene Hygienkonzept den neuen Vorgaben angepasst. Nun steht dem Probenbeginn unter Auflagen nichts mehr im Wege.

Die Dirigenten gestalteten inzwischen gemeinsam mit den Musikern einen Gruppenplan. So proben die beiden Nachwuchsorchester in fünf Kleingruppen. Die Jugendblaskapelle übt in vier Gruppen. Die Stückauswahl wird entsprechend angespasst, damit das Musizieren auch in den kleinen Besetzungen Spaß und Sinn macht.

Wir freuen uns, dass es jetzt wieder musikalisch losgehen kann, auch wenn alles noch sehr eingeschränkt ist. "Besser als nichts!"